Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die verbindliche Anmeldung zu den Fortbildungsseminaren erfolgt schriftlich oder durch Online-Anmeldeformular.

Nach Eingang von verbindlicher Anmeldung und Anzahlung von 50 % der Seminargebühr innerhalb von 10 Tagen ist der Platz fest reserviert. 

 

Der Restbetrag ist spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn zahlbar.

 

Bei Rücktritt bis 4 Wochen vor Seminarbeginn werden 20% der Seminargebühr als Rücktrittskosten fällig; ab 4 Wochen vor Seminarbeginn 50 % der Gesamtgebühr, bei Absage in der Woche vor Seminarbeginn sowie bei Nichterscheinen oder Abbruch des Seminars wird die volle Seminargebühr fällig. Evtl. Gutschrift für einen Ersatzkurs kann nur im Einzelfall geklärt werden. Die Stellung eines geeigneten Ersatzteilnehmers ist möglich.

 

Jede Teilnehmerin trägt für sich und ihre Handlungen innerhalb und außerhalb des Seminars die volle Verantwortung. Für verursachte Schäden haftet sie selbst und stellt die Veranstalter, Seminarleiter und Gastgeber von allen Haftungsansprüchen frei.

 

Körperliche und/oder gesundheitliche Einschränkungen, die für die Teilnahme am Kurs relevant sein können, müssen vor Anmeldung mitgeteilt werden.

 

Wenn das Seminar wegen unvorhersehbarer Ereignisse (z. Bsp. Krankheit des Seminarleiters) nicht durchgeführt werden kann oder wegen mangelnder Teilnahme nicht zustande kommt, erhalten die TeilnehmerInnen umgehend Nachricht hierüber; bereits gezahlte Kursgebühr wird in diesem Fall voll (bzw. anteilig bei Abbruch des Seminars) zurückerstattet. Ein hierüber hinaus gehender Haftungsanspruch besteht nicht.

 

Jede Teilnehmerin erhält nach Abschluss des kompletten Seminars ein Zertifikat.

 

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass eine Weitergabe und/oder Vervielfältigung unserer Kurshandbücher an Dritte untersagt ist. Das Anfertigen von Foto- oder Filmmaterial während der Hospitationen in unserem Haus ist nicht gestattet.

 

Die Teilnahme an unseren Fortbildungen ist ausschließlich Fachberufen (z. Bsp. Hebammen, PhysiotherapeutInnen, Kinderkrankenschwestern o.ä.) vorbehalten.

Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag Ihrer Anmeldung.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mich, Deva B. Doege, G.-Böhm-Ring 55, 81369 München mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.